.

E-Orgel

Yamaha Electone Stagea ELS02

Vom Orchester zum Solisten

Die elektronische Orgel kurz E-Orgel mit ihren vielfältigen Spielmöglichkeiten auf mehreren Ebenen bietet auch heute noch ein faszinierendes musikalisches Feld. Von aktuellen Keyboards stark in den Hintergrund gedrängt, sind auf der E-Orgel Spielweisen möglich, die ein Keyboard nicht bieten kann. Wer sich für Unterricht an einer E-Orgel interessiert, der ist in diesem Bereich richtig.

Aus der Tradition der alten Hammondorgel entstanden, bietet die E-Orgel von heute (ja es werden immer noch neue Modelle gebaut, siehe oben im Bild Yamaha Electone ELS02) Spielmöglichkeiten, die sich nur mit dieser "Königin aller Instrumente" verwirklichen lassen. Gerade im Konzertbereich kann man hier zugleich Orchesterleiter und Musiker sein, von Soloklangfarben zu Orchestersounds springen, moderne Synthesizer Sounds mit altehrwürdigen Orgelklängen kombinieren und dadurch neue Klangwelten entstehen lassen.

Ausgefeilte Rhythmus- und Begleitfunktionen lassen bei neuen Instrumenten keine Wünsche offen. Wer leicht starten will, kann auch auf einer E-Orgel mit Begleitautomatik wie auf einem Keyboard spielen. Aber die Faszination der E-Orgel erschließt sich erst beim Livespiel ohne derartige Spielhilfen. Mit beiden Händen auf den Manualen (Tastaturen) zu spielen und mit den Füßen in die Basspedale zu steigen, lässt kreatives Spielen in jeder Stilrichtung zu.

Die elektronische Orgel bietet damit Ausdrucksmöglichkeiten, die Spieler jeden Alters herausfordern und begeistern können. Neben den großen Konzertorgeln der verschiedenen Hersteller (Yamaha Electone Modelle, Wersi, Böhm, Roland Atelier Serie, Lowrey), die in ihrer Eleganz und ihrem Klang einem Konzertflügel oder einer Kirchenorgel vergleichbar sind, gibt es aber auch Lern- und Schulinstrumente für Einsteiger und Hobbyspieler.

E-Orgel gebraucht

Wenn es kein Neuinstrument sein kann, dann bietet der Online-Gebrauchtmarkt im Internet mittlerweile ein sehr breit gefächertes Angebot an elektronischen Orgeln der letzten oder vorletzten Generation, die oft zu sehr günstigen Konditionen erworben werden können. So kann sich heute fast jeder sein "Konzertmodell" in seine eigenen vier Wände stellen und so auf der Königin aller Instrumente musizieren.

Wenn sie Fragen zur E-Orgel haben, sich ein neues oder gebrauchtes Instrument zulegen möchten oder Unterricht an der E-Orgel haben möchten, dann rufen sie mich an unter 0699/11801432 oder schicken sie mir ein E-Mail an unterricht@tinnes.at